Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Unternehmen

AGBs etrago für die Vermittlung touristischer Leistungen und Reisen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der etrago GmbH für die Vermittlung touristischer Leistungen und Reisen

 

  1. Geltungsbereich


1.1. Die etrago GmbH , Stümpflingstr. 16a, DE 82031 Grünwald, (nachfolgend: etrago) tritt Ihnen gegenüber (nachfolgend auch: „Kunde“) als Vermittler touristischer Leistungen ( u. a. Pauschal- und Bausteinreisen, Beförderungs-, Unterkunfts-, Sport- und Wellnessleistungen, Mietwagen, Versicherungen und weiteren touristischen Komponenten) zusammenfassend „Leistung“ genannt von anderen, dritten Anbietern, (nachfolgend: „Leistungserbringer“) auf. etrago schuldet Ihnen somit ausschließlich die ordnungsgemäße Vermittlung der Leistungen.


1.2. Wird eine Leistung gebucht, d.h. der Leistungserbringer hat die gewünschte Leistung rechtsverbindlich bestätigt, entsteht der Buchungsvertrag ausschließlich zwischen demKunden und dem Leistungserbringer.

 

1.3. etrago tritt nicht als Veranstalter im Sinne der §§ 651 a ff BGB auf. etrago erbringt auch die weiteren gebuchten Leistungen nicht selbst. Vielmehr obliegt die Erfüllung des die Leistung betreffenden Vertrages ausschließlich dem Leistungserbringer, dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen die Leistungsabwicklung regeln. Im Buchungsprozess weisen wir ausdrücklich auf den jeweiligen Leistungserbringer und dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen hin.

 

  1. Auftrag zur Vermittlung von Leistungen

Nach Auswahl Ihrer gewünschten Leistungen, der Eingabe Ihrer persönlichen Daten und die Ihrer möglichen weiteren Teilnehmer, der Angabe zur Zahlungsweise bestätigen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Leistungserbringer. Durch Betätigung des Eingabefeldes „diese Reise kostenpflichtig buchen“ beauftragen Sie etrago die gewünschten Leistungen, welche von Dritten Leistungserbringern zu erfüllen sind, verbindlich zu besorgen. An diesen Vermittlungsauftrag sind Sie gebunden, etrago ist lediglich zur ordnungsgemäßen Vermittlung der gebuchten Leistungen verpflichtet. Bietet der Leistungserbringer die Möglichkeit Kundenwünsche anzumelden, so übernimmt etrago keine Gewähr, dass diese durch den jeweiligen Leistungserbringer auch tatsächlich erfüllt werden.

 

  1. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Leistungserbringer

Um einen Vermittlungsauftrag bzw. eine Buchung vertraglich abzuschließen ist Ihre Einverständniserklärung mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers erforderlich. U. a. regeln die allgemeinen Geschäftsbedingungen die Zahlungsformalitäten für den Fall des Inkassos durch die Leistungserbringer, Bedingungen für Umbuchung und Stornierung, sowie Haftungsfragen.

 

  1. Bitte prüfen Sie, um spätere, möglicherweise hohe Gebühren zu vermeiden, vor Abschluss Ihrer Buchung alle gewünschten Leistungen und ihre persönlichen Daten aufmerksam auf Eingabefehler und logische Richtigkeit, nutzen Sie hierfür alle von uns bereit gestellten technischen Möglichkeiten bzw. die telefonische Unterstützung unseres Servicecenters. Sollten Sie nach Abschluss der Buchung Änderungswünsche haben, teilen Sie diese vorab telefonisch oder schriftlich unserem Serviceteam mit. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen seitens der Leistungserbringer ggfs. anfallende Stornierungs- und Umbuchungskosten möglichst gering halten.

etrago stellt Ihnen nach Eingang Ihrer verbindlichen Buchungsanfrage eine schriftliche Buchungsbestätigung zu, welche Sie bitte umgehend auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen. Auffälligkeiten sind unserem Serviceteam sofort mitzuteilen. Die etrago Buchungsbestätigung stellt lediglich eine inhaltliche Zusammenfassung und Bestätigung der Annahme ihrer verbindlichen Buchungsanfrage dar. Der von etrago vermittelte Vertrag zwischen Ihnen und dem Leistungserbringer kommt erst mit rechtsverbindlicher Bestätigung seitens des Leistungserbringers zustande. Sie erhalten hierfür eine Auftragsbestätigung/ Rechnung. Ein Widerrufsrecht des Vermittlungsauftrags durch verbindliche Buchungsanfrage steht Ihnen nicht zu.

 

  1. Gebühren, Zahlung und Einzug des Reisepreises

5.1. etrago verlangt in der Regel für die Vermittlungstätigkeit mit Ausnahme von reinen Flug-, Hotel- und ggfs. Spezialleistungsvermittlungen keine Gebühren. Gebühren werden in jedem Fall durch etrago bei Buchung gesondert gekennzeichnet.

 

5.2. Die, durch Sie im Buchungsverlauf wählbaren Zahlungsarten sind explizit ausgeschrieben und können je nach gebuchten Leistungen und den jeweilig gewünschten Leistungserbringern variieren. Im Allgemeinen können dies folgende Zahlungsmöglichkeiten sein: SEPA Lastschrift, Sofortüberweisung.de, Kreditkarten: Master und Visa. In der Regel erscheint als Zahlungsempfänger die etrago GmbH.

 

5.3.Je nach gewähltem Leistungserbringer wird der Reisepreis direkt (Direktinkasso) von diesem eingefordert, in der Regel aber beauftragt er etrago die Zahlung an seiner Stelle entgegen zu nehmen (Agenturinkasso).

 

5.4.Falls Sie Kredit-, Debitkarte oder SEPA Lastschrift als Zahlungsart wählen, erteilen Sie uns die ausdrückliche Ermächtigung bzw. das Mandat, im Auftrag des Leistungserbringers den geschuldeten Reisepreis einzuziehen (Agenturinkasso) oder Ihre Daten zum Zwecke des Direktinkassos an den Leistungserbringer zur Forderungseinziehung weiterzugeben. Einzelheiten entnehmen Sie bitte Ihrer Rechnung.

 

5.5.Sowohl bei Direkt- wie auch bei Agenturinkasso und in Abhängigkeit von den möglichen Zahlungsarten können jeweils Gebühren anfallen, welche etrago im Buchungsverlauf anzeigt. Sollten im Direktinkasso Forderungen seitens der Leistungserbringer entstehen, kann der Forderungseinzug an etrago abgetreten werden.

 

5.6.Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer (SEPA-) Lastschrift, insbesondere auch nach Widerspruch, ermächtigen und beauftragen Sie Ihre Bank unwiderruflich, uns oder einem von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen Ihre aktuelle Anschrift unverzüglich mitzuteilen. Alle entstehenden Gebühren (Rücklastschriftgebühren der Bank und Adressauskunft) im Zusammenhang mit nicht eingelösten Lastschriften haben Sie uns zu erstatten. Dies gilt nicht, soweit Sie an der Nichteinlösung kein Verschulden trifft.

 

  1. Allgemeine Bedingungen für Umbuchungen und Stornierungen

6.1.Die Änderungen der gebuchten Leistung, z.B.: Namensänderung, Umbuchung, oder Stornierung u.a., verlangt zwingend die Stornierung und Buchung einer neuen Leistung. Die Vertragsbedingungen, Tarifbestimmungen und AGBs des Leistungserbringers alleine regeln die Möglichkeiten der Leistungsänderung, sowie die hieraus erwachsenden Kosten für Sie, ob umgebucht werden kann, welche Gebühren anfallen, zu welchen Fristen welche Kosten bei Stornierung auf Sie zukommen usw.. Umbuchungen und Stornierungen werden ausschließlich vom Leistungserbringer selbst bestätigt.

 

6.2.Bitte melden Sie dennoch jeden Umbuchungs- bzw. Stornierungswunsch am besten schriftlich oder per Email bei etrago an.

 

6.3.Für jeden Fall der Buchung einer Leistung empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Rücktrittsversicherung, welche Gebühren für Stornierungen ggfs. teils oder ganz übernimmt. Bitte beachten Sie die entsprechenden Versicherungsbedingungen und insbesondere die darin aufgeführten Leistungen.

 

6.4.Bei einer Stornierung von Flugtickets bei einer Nur-Flugbuchung vor der Ticketausstellung (d.h. in dem Zeitraum zwischen Abschluss der Flugbuchung und Erhalt der Flugtickets per E-Mail) ist bei einem Gesamtflugpreis (d.h. Flugpreis und Steuern) von bis zu 100,00 € eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50,00 € pro Buchung zu zahlen. Bei einem Gesamtflugpreis von über 100,00 € beträgt die Stornierungsgebühr 100,00 € pro Buchung. Bei einer Stornierung von Flugtickets nach Ticketausstellung richtet sich die Höhe der hierfür anfallenden Kosten nach den Bestimmungen des Leistungserbringers.

 

6.5.Möchten Sie vermittelte Billigflüge (sog. „No Frills Fluggesellschaften“), welche als solche in unserer Ausschreibung gekennzeichnet sind umbuchen oder stornieren, gelten Ziffer 6.2 bis 6.4 nicht. Wenden Sie sich bitte direkt an den Leistungserbringer.

 

  1. Spezielle Regelungen für Flugbuchungen

7.1 Flugleistungen sind mit Buchung gesamt zur Zahlung fällig. Für die Zahlungsabwicklung von Charterflügen und Billigflügen gelten die Konditionen des jeweiligen Leistungserbringers (Fluggesellschaft bzw. Reiseveranstalter).

 

7.2 etrago weist im Buchungsprozess gesondert auf Gebühren für Flugvermittlungen und damit verbundene Dienstleistungen hin. Die Gebühren werden in Abhängigkeit von Fluggesellschaft, Flugtarif und-strecke, der Anzahl der Flüge und Reisenden, sowie weiterer gebuchter Services wie bspw. Reiseversicherungen variabel berechnet. Sollte aus Gründen die etrago nicht verschuldet hat, seien es persönliche Gründe des Reisenden oder auch Flugzeitenänderungen und/oder Flugstreichungen, eine Stornierung der Flüge und Services erfolgen, können die Gebühren nicht erstattet werden.

 

7.3. Beauftragen Sie etrago mit Umbuchungen und/oder Stornierungen sind folgende Gebühren an etrago zu entrichten: Vor Ausstellung des Flugtickets 50,00 € bei Gesamtreisepreis bis 100,00 €, liegt der Gesamtreisepreis über 100,00 € beträgt die Gebühr 100,00 €. Erfolgt die Leistungsänderung nach Ticketausstellung berechnen wir 50,00 € pro Ticket. Fällige Gebühren darf etrago mit eventuellen Rückzahlungen der Leistungserbringer verrechnen bzw. die von Ihnen gewählten Zahlungsmittel oder –wege erneut belasten.

 

7.4. etrago wird zur Vermeidung einer Stornierung Ihrer Flugbuchungsanfrage bei verzögertem Zahlungseingang Ihrerseits, vor allem aber bei fehlgeschlagener Belastung des von Ihnen angegebenen Zahlungsmittels, eine genaue Frist zur Überweisung des offenen Betrages setzen und Nachweis per Zahlungsbeleg fordern. Soweit Sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, ist etrago nach erfolgloser Mahnung mit Fristsetzung berechtigt, die erforderlichen Erklärungen gegenüber der Fluggesellschaft abzugeben und die beauftragte Leistung zu stornieren. Die Mahnung ist entbehrlich, wenn sie die Zahlung ernsthaft und endgültig verweigern, Sie die Zahlung nicht innerhalb der bestimmten Frist bewirken oder besondere Umstände vorliegen, die unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige Stornierung rechtfertigen. Wir behalten wir uns vor, für die Abwicklung dieser Stornierung eine Entschädigung in Höhe von 100,00 EUR pro Buchung in Rechnung zu stellen. Es bleibt Ihnen der Nachweis unbenommen, dass ein geringerer oder kein Schaden entstanden ist. etrago behält sich vor, im Einzelfall eine konkrete, höhere Entschädigung geltend zu machen. In diesem Fall ist etrago verpflichtet, den entstandenen Schaden zu belegen. Die Entschädigung wird nicht fällig, wenn Sie an der fehlgeschlagenen Belastung kein Verschulden trifft.

 

7.5. Bei Nichterscheinen bzw. Nichtantritt des Fluges ermächtigen Sie etrago bereits jetzt, den Flug zu stornieren und etwaige Erstattungen seitens der Fluggesellschaft anzufordern. etrago berechnet hierfür eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100,00 Euro pro Ticket, die mit dem Erstattungsbetrag der Fluggesellschaft verrechnet wird. Die Gebühr ermäßigt sich, soweit die Erstattung der Fluggesellschaft diese unterschreitet. Für Sie fallen in diesem Fall keine über den ursprünglichen Ticketpreis hinausgehenden Kosten an.

 

7.6. Bitte beachten Sie, dass Sie selbst dafür verantwortlich sind, die maßgeblichen Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft insbesondere etwaige Check-In Zeiten, Bestätigungen von Flügen etc. einzuhalten. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich rechtzeitig vor Hin- bzw. Rückreise mit den Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft vertraut zu machen, um eine reibungslose Durchführung des Fluges zu gewährleisten. Beachten Sie die in unseren FAQs hinterlegten Informationen und die Hinweise auf Ihrer Buchungsbestätigung.


7.7. Für Reisende unter 18 Jahren gelten abhängig von der Fluggesellschaft unterschiedliche Beförderungsbestimmungen im Hinblick auf Freigepäckmenge, Service an Bord, Flug ohne volljährige Begleitperson etc.

 

7.8. Bitte beachten Sie die gesonderten Bestimmungen zur Beförderung von Gepäck, Sondergepäck und Übergepäck der einzelnen Airlines. Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich sich vor bzw. spätestens bei der Buchung mit den Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft vertraut zu machen. etrago haftet nicht für am Flughafen gesondert geforderte Gepäckgebühren.


7.9. Bitte beachten Sie, dass viele Airlines die Möglichkeit eines Online Check–Ins anbieten oder zwingend vorsehen. Nähere Informationen finden Sie in den Tarifbestimmungen Ihrer gebuchten Fluggesellschaft.

 

7.10. Anstatt von Papiertickets werden sog. E-Tickets ausgestellt, die Ihnen je nach den Bedingungen der Airline auf verschiedenen Wegen übermittelt werden können (E-Mail oder Post). Da hierfür die Übermittlung an die von Ihnen im Rahmen der Buchung angegebene E-Mail Adresse genutzt wird, empfehlen wir Ihnen, Ihren E-Mail Posteingang sowie auch Ihren E-Mail Spam-Ordner regelmäßig auf eingehende E-Mails zu kontrollieren.

 

  1. Spezielle Regelungen für Unterkunftsbuchungen

8.1. etrago weist im Buchungsprozess gesondert auf Gebühren für Unterkunftsvermittlungen und damit verbundene Dienstleistungen hin. Die Gebühren werden in Abhängigkeit von der gebuchten Unterkunft, der Anzahl der Reisenden, sowie weiterer gebuchter Services wie bspw. Reiseversicherungen variabel berechnet. Sollte aus Gründen die etrago nicht verschuldet hat, eine Stornierung erfolgen, können die Gebühren nicht erstattet werden. Bitte beachten Sie dass Unterkünfte ggfs. zusätzliche lokale Steuern (z.B.: Kurtaxen) erheben, von welchen etrago weder Kenntnis noch Einfluss hat.

 

8.2. Die Bestätigung des buchungseingangs wird Ihnen unmittelbar nach Abschluss der Buchung auf dem Bildschirm angezeigt und kann sofort ausgedruckt werden. In der Regel erhalten Sie zusätzlich eine elektronische Buchungseingangsbestätigung und darauffolgend eine Auftragsbestätigung/Rechnung per E-Mail.

 

8.3. Abhängig vom Leistungserbringer können Ihnen weitere Unterlagen per Post oder E-Mail zugesandt werden.

 

8.4. Über die Einzelheiten der Stornierungs- und Änderungsmöglichkeiten (Fristen, Gebühren etc.) werden Sie im Rahmen der Buchung und Ihrer Buchungsbestätigung unterrichtet. Eine Buchungsänderung und / oder Stornierung über etrago ist nur nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers möglich und kann schriftlich / elektronisch oder telefonisch erfolgen.

 

8.5. Für Fehlangaben hinsichtlich der von etrago angezeigten Hotel-Klassifizierung haftet etrago nicht. Diese entspricht den Angaben Ihres Leistungserbringers. Ausschlaggebend für Ihre Buchung ist die Hotelbeschreibung Ihres Leistungserbringers.

 

  1. Spezielle Regelungen für die Buchung von Spezialleistungen

9.1. etrago weist im Buchungsprozess gesondert auf Gebühren für Spezialleistungs-vermittlungen, wie bspw. Sport-, Abenteuer-, Wellness- und Fitnessprogramme und damit verbundene Dienstleistungen hin. Die Gebühren werden in Abhängigkeit von der gebuchten Leistung, der Anzahl der Reisenden, sowie weiterer gebuchter Services wie bspw. Reiseversicherungen variabel berechnet. Sollte aus Gründen die etrago nicht verschuldet hat, eine Stornierung erfolgen, können die Gebühren nicht erstattet werden. Bitte beachten Sie dass Spezialleistungserbringer ggfs. zusätzliche lokale Steuern (z.B.: Kurtaxen) und Gebühren (z.B.: Nationalparkgebühren) erheben, von welchen etrago weder Kenntnis noch Einfluss hat.

 

9.2. Die Bestätigung der Reservierung wird Ihnen unmittelbar nach Abschluss der Buchung auf dem Bildschirm angezeigt und kann sofort ausgedruckt werden. In der Regel erhalten Sie zusätzlich eine elektronische Buchungsbestätigung per E-Mail.

 

9.3. In Abhängig vom Leistungserbringer können Ihnen weitere Unterlagen per Post oder E-Mail zugesandt werden.

 

9.4. Über die Einzelheiten der Stornierungs- und Änderungsmöglichkeiten (Fristen, Gebühren etc.) werden Sie im Rahmen der Buchung und Ihrer Buchungsbestätigung unterrichtet. Eine Buchungsänderung und / oder Stornierung über etrago ist nur nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leistungserbringers möglich und kann schriftlich / elektronisch oder telefonisch erfolgen.

 

9.5. Auf spezielle Teilnahmebedingungen der Spezialleistungserbringer, wie bspw. Altersbeschränkungen, körperliche und psychische Voraussetzungen, Qualifikations-nachweise, Ausrüstungsvorgaben und Abschluss bestimmter Versicherungen usw. weisen wir im Buchungsprozess hin. Die Erfüllung dieser Teilnahmebedingungen Ihrerseits kann seitens etrago nicht geprüft werden. Für etwaige Verstöße und Irrtümer und daraus resultierende Schäden sind Sie alleinig verantwortlich und haftbar, es sei denn der Schaden resultiert aus fehlerhaftem Verhalten seitens etrago.

 

Die Teilnahme an Spezialleistungsprogrammen erfolgt auf eigene Gefahr. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an unser Servicecenter. Es ist Ihnen jederzeit möglich, den Buchungsprozess abzubrechen bzw. zweifelhafte Spezialleistungen aus dem Warenkorb zu löschen.

 

  1. Haftungsbeschränkungen von etrago und Verjährung

10.1. Die Angaben, Bedingungen und Informationen bzgl. der vermittelten Leistungen stammen vom jeweiligen Leistungserbringer. etrago hat in diesem Zusammenhang keine Möglichkeit, diese Informationen auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität zu überprüfen. etrago kann daher Ihnen gegenüber keinerlei Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen abgeben. Gleiches gilt für alle zur Verfügung gestellten Informationen sonstiger Dritter, welche auf dieser Webseite angeführt sind.

 

10.2. Die Haftung seitens etrago auf Schadensersatz gegenüber Ihnen als Nutzer aus dem Vermittlungsvertrag ist ausgeschlossen, soweit der Schaden auf leichter Fahrlässigkeit beruht. Dies gilt nicht, wenn eine Pflicht verletzt wurde, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und/oder auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen und/oder die für das Erreichen des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist bzw. deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet (sogenannte Kardinalpflicht). Soweit etrago dem Grunde nach haftet, wird der Schadensersatzanspruch auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt.

 

10.3. Etwaige Ansprüche der Nutzer gegenüber etrago verjähren abweichend von § 195 BGB innerhalb eines Jahres.

 

10.4. Die obigen Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz der Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter von etrago sowie bei gesetzlich vorgesehener, verschuldensunabhängiger Haftung oder bei übernommenen Garantien.

 

  1. Hinweise auf Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen

11.1. Für die Einhaltung etwaiger Pass-, Visa, Devisen und/oder Gesundheits-bestimmungen im jeweiligen Reisezielland sind Sie selbst verantwortlich. Wir empfehlen Ihnen sich daher möglichst frühzeitig hierüber bei den dazu autorisierten Stellen (Konsulate, Botschaften, Auswärtiges Amt etc.) zu informieren.

 

11.2. etrago kann für die, auf dieser Seite hierzu vorgehaltenen Informationen keine Gewähr für deren Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit übernehmen.

 

  1. Sprache und Währungen

12.1. Die auf den etrago Webseiten dargestellten und angebotenen Leistungen werden teilweise direkt aus internationalen Reisebuchungssystemen eingespeist bzw. wird auf diese zurückgegriffen oder verlinkt. Sollten daher Bedingungen, die Auswirkung auf Art und Umfang der angebotenen Leistungen haben, in einer anderen Sprache dargestellt sein, erklären Sie sich bereits jetzt damit einverstanden, dass diese Bedingungen auch Gültigkeit erlangen. Sollen Sie in diesem Zusammenhang Verständnisprobleme mit den Bedingungen haben können Sie die Buchung jederzeit abbrechen.


12.2. Für auf etrago Webseiten in Fremdwährung publizierte vor Ort Preise und Gebühren der Leistungserbringer übernimmt etrago weder Gewähr noch Haftung bzgl. möglicher Änderungen. Dies umfasst ausdrücklich auch ggfs. Verteuerungen aufgrund von Wechselkursschwankungen.
 

  1. Registrierung auf der Webseite

13.1. Grundsätzlich steht es Ihnen frei, sich für die Nutzung unserer Services auf unserer Webseite zu registrieren oder nur als sog. „Gast“ eine Buchung vorzunehmen.

 

13.2. Sie haben die Möglichkeit, sich auf der etrago Website als Kunde zu registrieren und ein persönliches Profil anzulegen. Hierzu müssen Sie lediglich Ihre E-Mailadresse und ein frei wählbares Passwort angeben. Sie sind verpflichtet, Ihr Passwort geheim zu halten und unberechtigten Dritten keinen Zugriff auf Ihr Konto zu gewähren, um einen Missbrauch zu vermeiden.

 

13.3 Um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten für Ihre Registrierung als Kunde richtig und aktuell sind, können Sie diese unter der Rubrik "Profil" jederzeit überprüfen und auf den neuesten Stand bringen.

 

13.4. Sie können Ihre Registrierung bei etrago jederzeit aufheben. Nutzen Sie hierfür die unter dem Menüpunkt „Profil“ vorgesehene Funktion und wir löschen Ihr Profil unverzüglich, soweit es zur Erbringung von Ihnen bestellter Leistungen nicht mehr benötigt wird.

 

13.5. Bei einem Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen oder dem begründeten Verdacht, dass ein Verstoß vorliegt, ist etrago jederzeit berechtigt, den jeweiligen Nutzer nach Mahnung mit angemessener Fristsetzung von der Nutzung dieser Website und/oder Leistungen auszuschließen, sobald die bereits getätigten Buchungen abgeschlossen sind. Bei elementaren Verstößen des Nutzers oder einem begründeten Verdacht hierfür ist eine vorherige Mahnung entbehrlich.

 

  1. Datenschutz

14.1. Bzgl. der, für die Durchführung eines Vertrages erforderlichen Verarbeitung Ihrer Daten ist die etrago GmbH die verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdaten-schutzgesetzes.

 

14.2. Im Falle einer Verarbeitung oder Nutzung Ihrer mit diesem Vertrag in Zusammenhang stehenden Daten zu Zwecken der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung haben Sie das Recht, durch Erheben eines Widerspruches uns eine solche Verarbeitung oder Nutzung für die Zukunft zu untersagen. Im Falle der Verwendung Ihrer elektronischen Postanschrift (E-Mail-Anschrift) gilt dies, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

 

14.3. etrago verwendet die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Erbringung Ihrer uns in Auftrag gegebenen Leistungen (z.B. Reisebuchung, Zahlungsabwicklung, Buchung von Zusatzprodukten).


14.4. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an die mit der Durchführung des Vertrags befassten Unternehmen, soweit dies zur Erbringung der uns obliegenden Leistungen erforderlich ist. Zur Abwicklung von Zahlungen geben wir Ihre Zahlungsdaten an Zahlungsdienstleister weiter. Bei der Übermittlung Ihrer Zahlungsangaben /-daten wird die SSL (Secure Socket Layer) Sicherheitssoftware eingesetzt. Diese verschlüsselt Ihre Angaben während der Übermittlung.

 

14.5. Ihre Daten werden auf unsere Veranlassung nicht in Staaten außerhalb des Anwendungsbereichs der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (ABI. EG Nr. L 281 S. 31) verarbeitet, soweit nicht nach dem Vertrag Leistungen von Anbietern zu erbringen sind, welche ihren Sitz außerhalb der Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) haben (Drittländer).

 

14.6. Spätestens wenn unserer Kenntnis nach Ihre personenbezogener Daten für die Erfüllung des Zweckes der Speicherung nicht mehr erforderlich sind und eventuelle steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen verstrichen sind, werden Ihre Daten gelöscht. Sonstige gesetzliche Verpflichtungen zur Speicherung, Löschung oder Sperrung bleiben unberührt.


14.7. etrago wird Sie nie auffordern, Ihre vollständigen Kreditkarten- bzw. Personalausweisdaten per E- Mail, Fax, Post oder anderer unverschlüsselter Verbindung zuzusenden. Sollten Sie eine solche Aufforderung erhalten, bitten wir Sie diese zu ignorieren und etrago hierüber umgehend zu informieren. Auf Grund der Identitätsprüfung und der Betrugsvorbeugung kann es vorkommen, dass Sie dazu aufgefordert werden ein Abbild Ihres Personalausweises per E-Mail an uns zu senden.

 

Für Schäden, die sich aus einer unaufgeforderten Zusendung von Kreditkartendaten ergeben, wird etrago keine Haftung übernehmen.

 

14.8. Der etrago Newsletter: Im Rahmen dieses Vertragsabschlusses (Kauf einer Ware oder der Bestellung einer Dienstleistung) teilen Sie uns Ihre E-Mail-Anschrift mit. Gerne senden wir Ihnen unseren etrago Newslwetter zu, soweit Sie folgender Einwilligung zur Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse für den Newsletter Versand nicht während des Buchungsprozesses widersprechen.

 

Sie können außerdem der Verwendung Ihrer E-Mail-Anschrift für die Newsletterzustellung jederzeit widersprechen, also den Newsletter-Bezug abbestellen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Diese beiden Hinweise werden wir in jedem unserer Newsletter wiederholen. Ferner können Sie diese Einwilligung auch jederzeit frei, ohne Begründung, durch entsprechende Erklärung durch eine E-Mail an unsere E-Mail-Anschrift newsletter-abmeldung@etrago.com mit Wirkung für die Zukunft widerrufen; Sie erhalten auch in diesem Falle dann diesen Newsletter nicht mehr.

 

14.9.Eine gesonderte Erläuterung zum Datenschutz auf www.etrago.com/datenschutz informiert, welche gegebenenfalls personenbezogenen Daten wir oder Dritte allein aufgrund des Besuchs des Nutzers auf dieser Website in welchem Umfang erheben und wie diese Informationen verwendet werden (Datenverarbeitung nach Telemediengesetz).

 

  1. Teilnahme am Programm „Mein etrago“, Veröffentlichung von Inhalten und Abgabe von Bewertungen, Reisetipps u.a.

 

15.1. etrago bietet den Nutzern die Möglichkeit Inhalte zu veröffentlichen, mit anderen Nutzern zu kommunizieren und Leistungen sowie Leistungserbringer u.a. zu bewerten. Hierfür gelten folgende Bestimmungen:

 

15.2. Der Nutzer verpflichtet sich keine Inhalte einzustellen, die:

 

  • vorsätzlich oder fahrlässig unwahr sind;
  • beleidigender, drohender, nötigender, diffamierender, anstößiger, gewaltverherrlichend und/oder pornographischer Art sind
  • rassistisch, volksverhetzend, verfassungsfeindlich oder/und sonst strafbarer/ rechtswidriger Art sind
  • geltendes Recht verletzen, insbesondere Schutzrechte Dritter z.B. Urheber-, Kennzeichen-, Patent-, Marken- oder Leistungsschutzrechte, Persönlichkeitsrechte oder Eigentumsrechte, zu deren Weitergabe er nicht berechtigt ist
  • Links oder ähnliche Angaben/Verweise enthalten oder geeignet sind, die Funktionsweise fremder Datenverarbeitungsanlagen, insbesondere Computern zu beeinträchtigen
     

15.3.Alle zu publizierenden Inhalte dienen in erster Linie dazu, anderen Nutzern einen realistischen und authentischen Eindruck der Gegebenheiten und persönlichen Erfahrungen von Reise- und Freizeiterlebnissen zu vermitteln und damit den Nutzern durch bspw. aussagekräftige Kommentare, Bilder und Bewertungen die Wahl einer für ihn passenden Reise und Freizeitaktivität zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

 

Seitens des Nutzers bestehen daher folgende Verpflichtungen:

 

  • keine unrichtigen oder falschen Inhalte von Reise- und Freizeitaktivitäten zu veröffentlichen um andere Nutzer täuschend zu beeinflussen.
  • Reiseleistungen, Reiseaktivitäten und Anbieter bzw. Leistungserbringer sind vor allem im Zusammenhang mit Bewertungen des Nutzers durch Angaben von Namen, Orten oder weiteren Hinweisen so genau wie möglich zu bezeichnen, um anderen Nutzern einen sinnvollen Bezug und eindeutige Zuordnung zu ermöglichen.
  • zu veröffentlichende Bewertung müssen immer auf unmittelbaren, persönlichen Erfahrungen des Nutzers mit den Gegebenheiten vor Ort beruhen, insbesondere wenn es sich um die Bewertung eines Anbieters bzw. Leistungserbringers handelt.
  • Nutzer dürfen keine Bewertungen einzustellen, wenn sie Beschäftigte, Eigentümer oder Betreiber des zu bewertenden Leistungserbringers sind oder in ähnlicher Weise mit diesem in Verbindung stehen, z.B. ein Familienangehöriger der genannten Gruppen isind. Gleiches gilt für Mitarbeiter der Reiseunternehmen und deren Familienangehörige.
  • Nutzer dürfen Inhalte für deren Publikation seitens Betreibern, Eigentümern oder Beschäftigten von Reise- und Freizeitunternehmen Vergütungen angeboten wurden nicht veröffentlichen.
  • Inhalte dürfen nicht offensichtlich oder verdeckt zu Werbezwecken für Unternehmen, Produkte oder deren Dienstleistungen verwendet und veröffentlicht werden.
  • Inhalte und vor allem Kommentare und Bewertungen nach bestem Wissen und Gewissen zu publizieren.
  • Personen sind nicht, namentlich zu nennen.

 

15.4.Partner-Zugang und Partner Inhalte

 

Als Partnerinhalte bezeichnen wir Veröffentlichungen seitens unserer Leistungserbringer, welchen wir einen geregelten Zugang zu unserer Webseite ermöglichen. Partner sind insbesondere nationale wie auch internationale Betreiber von Anlagen und Anbieter von Dienstleistungen der Bereiche Sport, Abenteuer, Wellness und Fitness. Der Verantwortliche eines Partners kann sein Angebot in Form von Text, Video- und Bildbeiträgen auf etrago.com kostenfrei hochladen, seine Angebote zum Kauf anbieten und den Nutzern zur Verfügung stellen. Dadurch sollen interessierte Nutzer wichtige Informationen zum jeweiligen Angebot erhalten und dieses buchen können. Nutzer können ohne deren Zustimmung von Partnern nicht direkt kontaktiert werden.

 

Dieser Service ist in seiner Standardvariante kostenlos.

Es gelten im Übrigen die oben aufgeführten Voraussetzungen und Verpflichtungen.

 

15.5. etrago wird im Falle eines Verstoßes gegen diese Bedingungen oder begründetem Verdacht die Inhalte des Nutzers, ohne diesen zu benachrichtigen und ohne Begründung, ändern oder auch entfernen.

 

15.6. Der Nutzer bestätigt und versichert mit Veröffentlichung Inhaber sämtlicher Rechte, vor allem der Urheberrechte aller seiner publizierten Inhalte zu sein. Unter publizierten Inhalten sind bspw. Bilder, Videos und sämtliche Textbeiträge zu verstehen. Alle publizierten Inhalte des Nutzers dürfen seitens etrago in jeder Art und Weise und in allen Medien wie bspw. Internet stationär und mobil, Televison und Print verwendet werden. Hierfür überträgt der Nutzer etrago unwiderruflich und unentgeltlich mit Veröffentlichung ein zeitlich, sachlich und räumlich unbeschränktes, übertragbares Nutzungsrecht.

 

Das Nutzungsrecht umfasst insbesondere das Vervielfältigungs-, Verbreitungs- und Übertragungsrecht sowie das Recht zur öffentlichen Wiedergabe, das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung, das Senderecht und das Recht der Wiedergabe durch Bild- und Tonträger sowie das Recht, die Inhalte auf den verschiedenen Portalen der etrago Gruppe zu veröffentlichen. etrago hat zudem die Zustimmung des Nutzers die Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen. Etrago sichert hierbei zu den ursprünglichen Kontext der Inhalte zu wahren.

 

15.7. Für die folgenden Garantien des Nutzers übernimmt dieser auch jegliche Haftung und hält etrago vollumfänglich schadlos sowie frei: Der Nutzer garantiert für den Fall, dass er Inhalte publiziert, welche nicht durch seine eigenen Rechte sondern durch die Rechte Dritter geschützt sind, gegenüber diesen Dritten eine rechtswirksame Übertragung der Rechte zur Nutzung für etrago erwirkt zu haben. Dies umfasst bspw. die wirksame Übertragung der Rechte, das Einholen entsprechender Erlaubnisse, Lizenzen und Einwilligungen seitens des Nutzer gegenüber Dritten.

 

15.8. Der Nutzer erklärt sich ausdrücklich einverstanden, dass im Bereich seiner publizierten Inhalte etrago berechtigt ist, Werbung zu platzieren und die Inhalte des Nutzers zu Werbe- und Promotionsmaßnahmen im weitesten Sinne verwenden kann.


15.9. etrago erhält seitens des Nutzer schon jetzt und uneingeschränkt das Recht allerdings unter ordentlicher Wahrung des Urheberpersönlichkeitsrechts, dessen Bilder zu komprimieren, dessen gesamte publizierten Inhalte, wie bspw. Bilder und Texte in andere Bereiche zu verschieben und die Inhalte redaktionell zu bearbeiten. Dies umfasst unter anderem Ergänzungen, Löschungen oder die Übersetzung in andere Sprachen.

 

  1. Reiseversicherungen

Die Reiseversicherungen werden von etrago produktakzessorisch im Auftrag der Hanse Merkur Reiseversicherung vermittelt. Im Zuge dieser Vermittlung und zu Abrechnungs-zwecken werden die Daten sowohl von der etrago als auch der Hanse Merkur Reiseversicherung erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt.

 

  1. Schlussbestimmungen

17.1. Sollte sich nach Prüfung seitens etrago der begründete Verdacht eines Verstoßes gegen diesen Vertrag ergeben, sei dies Datenmissbrauch, strafrechtlich relevantes Verhalten oder eine andere schwerwiegende Verletzung, ist etrago jederzeit berechtigt das sogenannte „Virtuelle Hausverbot“ auszusprechen und den Nutzer mit sofortiger Wirkung von der weiteren Nutzung der Webseite bzw. der Dienstleistungen auszuschließen.

 

17.2. Es gilt ausschließlich deutsches Recht und zwar für alle im Zusammenhang mit diesem Vertrag bestehenden Ansprüche.

 

17.3. Gerichtsstand für vermögensrechtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist München. Dies gilt wenn es sich beim Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich rechtliches Sondervermögen handelt. Dies gilt auch, sofern der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

 

17.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit ganz oder teilweise später verlieren, wird hierdurch die Gültigkeit aller davon nicht betroffenen Teile dieser nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung treten die gesetzlichen Bestimmungen, welche wirtschaftlich der gewollten Regelung am nächsten kommen. Das gleiche gilt, wenn dieser Vertrag Regelungslücken aufweist.

 

etrago GmbH
Stümpflingstr. 16 a
DE 82031 Grünwald
Deutschland

HRB 216043 München, USt-ID DE299902869
Geschäftsführer: Nikolaus Märkl, Walter Niggl

Stand 01.02.2016